Der Wasserzweckverband informiert

Neuigkeiten aus dem Zweckverband, Informationen zum Trinkwasser und wichtige Nachrichten für das Verbandsgebiet lesen Sie an dieser Stelle.

Wir bilden aus

Der Zweckverband zur Wasserversorgung Gennach-Hühnerbach-Gruppe leitet und organisiert unter betriebswirtschaftlichen Ge-sichtspunkten die Wasserversorgung seiner acht Mitgliedsgemeinden. Neben Neuerschließungen gehört die ständige Sanierung und Unterhaltung der Bestandsanlagen zu den Hauptaufgaben, in Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen nach unserem Motto: „WASSER ist LEBEN“.

Zum 01. September 2019 bilden wir aus:
Ausbildung zur Fachkraft (m/w/d) für Wasserversorgungstechnik in Vollzeit

Aufgabenschwerpunkte:
Wir sorgen dafür, dass jederzeit ausreichend hygienisch einwandfreies Trink-wasser allen Menschen in unserem Versorgungsgebiet zur Verfügung steht. Dazu betreiben wir Anlagen zur Gewinnung von Grundwasser, Hochbehälter zur Spei-cherung sowie ein Leitungsnetz zur Verteilung des Trinkwassers. Darüber hinaus versorgen wir mit unseren Hydranten die Feuerwehren mit Löschwasser. Bei uns lernst Du, wie man Rohrleitungen im Verteilungsnetz verlegt, das Durch-führen von Wartungs- und Reparaturarbeiten an Pumpen, Rohrleitungen und anderen Betriebseinrichtungen und wie man Störungen beseitigt. Ebenso wirst Du in unser Prozessleitsystem eingewiesen. Damit steuern und überwachen wir mittels modernster Informationstechnologie all unsere Anlagen.

Die Ausbildung zur Fachkraft dauert 3 Jahre.

Wir erwarten von Dir:
- gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern
- großes Interesse an technischen Zusammenhängen
- handwerkliches Geschick, selbständiges Arbeiten
- Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten Dir:
- eine Ausbildung in einem abwechslungsreichen und zukunftssicheren Beruf
- eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist nach bestandener Abschlussprüfung vorgesehen
- die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des öffentlichen Dienstes

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Du bis spätestens 30. Januar 2019 an den

Zweckverband zur Wasserversorgung Gennach-Hühnerbach-Gruppe
Hochreute 4, 87677 Stöttwang

oder per Email an info@wasserghg.de sendest.

Für Rückfragen wendest Du Dich bitte an Herrn Alfred Scherer, Tel. 0170-8766408, Email: scherer@wasserghg.de

Wasserzähleraustausch

Der turnusmäßige Austausch der bis zum Jahr 2018 geeichten Wasserzähler im Versorgungsgebiet des Zweckverbandes findet zurzeit durch unsere Mitarbeiter statt. Sie erkennen auf der Innenseite des Deckels, wann ihr Wasserzähler zum nächsten Austausch ansteht.
Der Wechsel von Wassermessgeräten ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben und erfolgt in regulierten Abständen. Beim Wasserzähler sind es alle sechs Jahre entsprechend den Bestimmungen des Eichgesetzes. In diesem Jahr sind wieder rund 600 Kunden des Wasserzweckverbands betroffen, für die der Zählerwechsel kostenfrei erfolgt.

Aufgrund der Vielzahl der zu wechselnden Zähler im Versorgungsgebiet ist es nicht möglich, alle Kunden persönlich über den Zeitpunkt des Zählerwechsels zu informieren. Sollten wir sie jedoch nicht persönlich antreffen erhalten sie durch unsere Mitarbeiter eine schriftliche Benachrichtigung, dass sie bitte einen Termin zum Austausch des Zählers über die Geschäftsstelle des Zweckverbands 08345-92060 vereinbaren.

Achtung: Betrugsfälle

Damit sie sich sicher sein können, dass es sich um einen Mitarbeiter des Zweckverbands handelt, können sich die Mitarbeiter des Wasserwerks natürlich ausweisen. In diesem Zusammenhang bitten wir sie, sorgfältig darauf zu achten, wer sich Zugang zum Haus verschaffen will. In jüngster Zeit kam es im Bundesgebiet wiederholt zu Betrugsvorfällen, bei denen sich Unbekannte als Mitarbeiter bzw. Dienstleister von Ver- bzw. Entsorgungsunternehmen ausgaben.

Der Zweckverband zur Wasserversorgung Gennach-Hühnerbach-Gruppe bittet die Bürger, unseren Mitarbeitern Zutritt zu den Wasserzählern zu gewähren und sicherzustellen, dass die erforderlichen Arbeiten ungehindert ablaufen können. Wir bitten sie in diesem Zusammenhang den Wasserzähler nicht zu überbauen – ein freier und schneller Zugang ist sehr wichtig.