Home | Zweckverband | Nachrichten | Technik | Service | Links
 
Kontakt | Impressum | Datenschutz | Inhaltsverzeichnis

Übersicht
Tiefbrunnen
Aufbereitung
Hochbehälter
Wasserqualität
Regeltechnik

  WASSERQUALITÄT
  Regelmäßige Wasseruntersuchungen durch das Laborzentrum MUVA in Kempten
Bild: Mess- und Pobeentnahmestelle
  Entnahmestelle für Wasserproben
   
 

Analyseergebnisse der letzten chemischen Wasseruntersuchung
Die zum Vergleich angegebenen Grenzwerte entprechen der Trinkwasserverordnung vom 21.05.2001.
Dem Trinkwasser werden keine Aufbereitungsstoffe zugegeben.

Untersuchungsergebnis vom 22.05.2017
Entnahmestelle Thalhofen:

ph-Wert = 7,47 (bei 17,3°C)
Nitrat = 12,9 (Grenzwert 50,00 mg/l)
Fluorid = <0,10 (Grenzwert 1,50 mg/l)
Eisen = <0,02 (Grenzwert: 0,20 mg/l)
Mangan = <0,01 (Grenzwert: 0,05 mg/l)
Calcium = 77,8 mg/l
Magnesium = 20,4 mg/l
Gesamthärte = 20,1°d
Härtebereich = 3,6 mmol/l (Härtebereich: hart)
 Untersuchungsergebnis vom 27.09.2016
Entnahmestelle Gerbishofer Feld:

ph-Wert = 7,36 (bei 19,8°C)
Nitrat = 13,5 (Grenzwert 50,00 mg/l)
Fluorid = <0,15 (Grenzwert 1,50 mg/l)
Eisen = <0,02 (Grenzwert: 0,20 mg/l)
Mangan = <0,01 (Grenzwert: 0,05 mg/l)
Calcium = 91,3 mg/l
Magnesium = 23,3 mg/l
Gesamthärte = 20,0°d
Härtebereich = 3,6 mmol/l (Härtebereich: hart)

Härtebereiche nach dem Wasch- und Reinigungmittelgesetz _ WRMG
Neue Härtebereiche für Trinkwasser

Der Deutsche Bundestag hat am 1. Februar 2007 die Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von
Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz - WRMG) beschlossen. Die Neufassung ist am
5. Mai 2007 in Kraft getreten.
Nach § 9 des Gesetzes sind die Wasserversorgungsunternehmen in Zukunft verpflichtet, dem Verbraucher die
Härtebereiche des Trinkwassers wie folgt anzugeben:

Härtebereich weich:  weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 ° dH)
Härtebereich mittel:  1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 ° dH)
Härtebereich hart:    mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 ° dH)

Diese neuen drei Härtebereiche lösen die alten vier Bereiche ab. Die Angaben müssen in Millimol Calciumcarbonat
pro Liter erfolgen (was für Härteangaben international gebräuchlich ist). Es wird davon ausgegangen, dass weiterhin
die Gesamthärte (Summe der Konzentrationen von Calcium und Magnesium, berechnet als Calciumcarbonat) anzu-
geben ist. Das Gesetz macht hierzu allerdings keine Aussage.
Die neuen Härtebereiche beruhen auf europäischem Recht; die EG-Detergenzien-Verordnung verpflichtet die Wasch-
mittelhersteller zur Angabe von Dosierempfehlungen für diese drei Härtebereiche.

Hartes Trinkwasser enthält mehr Mineralstoffe als weiches, ist also durchaus gesund. Allerdings müssen Waschmittel höher dosiert werden und die Geräte und Armaturen verkalken schneller.

 

Sie können die ausführlichen Ergebnisse als PDF herunterladen:

PDF Prüfbericht - 22.05.2017 Analyse Wasserprobe Thalhofen

PDF Prüfbericht - 27.09.2016 Analyse Wasserprobe Gerbishofer-Feld

PDF Prüfbericht - 17.05.2016 Analyse Wasserprobe Thalhofen

PDF Prüfbericht - 07.08.2015 Analyse Wasserprobe Thalhofen

PDF Prüfbericht - 07.08.2015 Analyse Wasserprobe Gerbishofer-Feld

PDF Prüfbericht - 30.04.2015 Analyse Wasserprobe Thalhofen

PDF Prüfbericht - 30.04.2015 Analyse Wasserprobe Gerbishofer-Feld

PDF Prüfbericht - 15.10.2014 Analyse Wasserprobe Thalhofen

PDF Prüfbericht - 15.10.2014 Analyse Wasserprobe Gerbishofer Feld

 
nach oben